André Gallisch

André Gallisch

* 29.11.1964
† 18.04.2018
Erstellt von
Angelegt am 28.04.2018
5.535 Besuche

Über den Trauerfall (1)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an André Gallisch, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Nachruf der Lippischen Landes-Zeitung

04.05.2018 um 11:18 Uhr von Lippische

Redaktion und Verlag der Lippischen Landes-Zeitung sowie die Mitarbeiter der Werbeagentur Giesdorf sind tief betroffen vom Tode André Gallischs. Der 53-Jährige ist im ganzen Kreisgebiet bekannt, hat er doch als Freier Mitarbeiter zahlreiche Termine wahrgenommen und darüber geschrieben. Am 18. April ist er gestorben.

André Gallisch war gebürtiger Detmolder, hat hier sein Abitur am Leopoldinum I abgelegt und in Augustdorf den Grundwehrdienst geleistet. Danach studierte er zunächst an der Fachhochschule Lippe, heute Hochschule OWL. Dann wechselte er zur Georg-August-Universität in Göttingen, um Sportwissenschaften, Publizistik- und Kommunikationswissenschaften sowie Ur- und Frühgeschichte zu studieren. 

Seit 1997 war er als Freier Mitarbeiter für das Medien Centrum Giesdorf tätig, ab 1. August 1999 war er Volontär. Im Anschluss daran wurde er von 2001 bis 2003 Redakteur der Lippischen Landes-Zeitung. Danach blieb er unserem Haus als Freier Mitarbeiter treu. 

André Gallisch schrieb unter dem Kürzel „aga“, er hatte eine hohe Affinität zum Sport, für den er lange gearbeitet hat, aber er war  vielseitig interessiert. Er hatte ein großes Faible für die Berichterstattung über Musik und wurde sehr geschätzt für die Expertise, die er sich auch in diesem Bereich erarbeitet hatte. Seinen persönlichen Neigungen zum Wortwitz kam auch das Kabarett als Berichterstattungsfeld entgegen. Er war über Jahre Gerichtsreporter und ein gefragter Ansprechpartner für Sonderveröffentlichungen jeder Art. Kurzum: Er war im Lokaljournalismus zuhause und wurde im Haus wie außen dafür sehr geschätzt. 

Die Nachricht seines Todes hat uns bei der LZ sehr getroffen. Wir sind mit unseren Gedanken bei seinem Sohn und seinen weiteren Angehörigen. Wir vermissen einen Freund und hochprofessionellen Kollegen. „aga“ war eine Stütze für uns.